Antigone 2.0 Logo




Deutschlandpremiere von Anyone can Whistle in Berlin!

09. Februar 2012 (12:26:25) | Veranstaltungshinweise | Von: Benedict

Ein Hauch von Broadway in der Berliner ufa-Fabrik. Am 10. und 11. Februar 2012 lädt „hier:Leben“ zur Deutschland Premiere von ANYONE CAN WHISTLE. 48 Jahre nach der Uraufführung kommt das Stück von Stephen Sondheim u.a. mit Frederike Haas, Katja Brauneis, Gerald Michel und Oliver Andre Timpe als Live-Hörspiel auf die Bühne.

ANYONE CAN WHISTLE ist ein bislang unentdecktes Musicaljuwel, das Philosophie und Sozialkritik mit Humor und Unterhaltung in Einklang zu bringt. Der Autor Stephen Sondheim, in Deutschland am ehesten bekannt für seine Liedtexte zur West Side Story, gilt in Amerika als einer der wichtigsten Musical-Komponisten. Dass das Stück in Deutschland bisher noch keinerlei Beachtung fand ist verwunderlich, gilt es bei Insidern doch längst als zeitloser Klassiker. Zum Glück für den 24jährigen Autor und Regisseur Martin G. Berger, der das Stück für das deutsche Publikum übersetzte um es auf die hiesige Bühne zu bringen.

Mehr »

Ajax und Don Quichotte an der Brotfabrik

23. Januar 2012 (12:27:30) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Nach langer Reise unserer irrenden Ritter kommen diese im April an der Brotfabrik an: Unsere Performance Ajax//Don Quichotte wird wieder aufgenommen und nochmal um mindestens 112% besser! Unserer abgedrehte Beschäftigung mit dem „Unfertigen“ im Theater wird dreimal gezeigt, jedes Mal völlig anders, jedes Mal großartig:

Freitag, 13.04.2012, 20 Uhr
Samstag, 14.04.2012, 20 Uhr
Sonntag, 15.04.2012, 20 Uhr

Kartenverkauf unter (030) 4 71 40 01 oder karten@brotfabrik-berlin.de

Mehr »

Es lebt! Es lebt!

19. November 2011 (12:30:29) | Neuigkeiten | Von: Vinzenz

Unglaublich, aber wahr: Nach einhelliger Meinung aller Team-Mitglieder und Zuschauer war die gestrige Vorstellung von Ajax//Don Quichotte noch besser als die erfolgreiche Premiere. Und dabei hätten beide kaum unterschiedlicher sein können. Mehr »

Nach der Aufführung ist vor der Aufführung

18. November 2011 (11:10:03) | Neuigkeiten | Von: Vinzenz

Wie ein gewisser jüdischer Zimmermann einst sagte, „Es ist vollbracht!“ 😀 Gestern feierte Ajax//Don Quichotte Premiere!

Nachdem ich mir zu Beginn der Woche nicht nur den Fuß verstauchte (was gewisse Mitspieler zu der Vermutung veranlasste, mir wüchse ein Pferdefuß), sondern auch noch meine Stimme verlor, war ich kurzzeitig doch ziemlich besorgt um das Gelingen der Premiere. Mehr »

Premierentag!

17. November 2011 (11:48:05) | Proben | Von: Benedict

Nach dem etwas wirren Blogeintrag von Lisa (im Bild links, ja ich bin kein guter Fotograf) gestern, schreibe ich mal wieder ein paar Zeilen. Gestern haben wir die Generalprobe hinter uns gebracht, alle waren etwas nervös, am Schluss dann allerdings davon überzeugt, dass die Aufführungen gut laufen werden. Wir haben unser dreiköpfiges Testpublikum ein wenig verwirrt und eingeschüchtert und ändern daher noch ein Detail, welches etwas problematisch war.

Ansonsten war es eine ganz normale Generalprobe: Eine Person hat ihr Kostüm zu Hause liegen lassen, eine weitere zum ersten Mal ihren Text vergessen. Zwei Personen beschlossen einfach mal so, den Ablauf ein wenig zu ändern, jemand der das bisher nie getan hat, sprach ausschließlich mit Mikrofon, zwei Personen beschlossen ihre Szene an die einzige Stelle auf der Bühne zu verlegen, die nicht im Licht lag und ich selbst habe sowohl den Anfang verbockt, als auch ein Stückchen in der Mitte. Erstaunlicherweise handelt es sich ausschließlich um Stellen, die sonst gut geklappt haben und das werden sie ja auch ab heute wieder, und angeblich muss eine Generalprobe ja so ablaufen…

Mehr »

Hauptprobe und Pfeffer

16. November 2011 (17:06:46) | Proben | Von: Lisa

Wir hatten gestern Hauptprobe im Theater im Schokohof. Ich fühle mich hier so wohl (sitze gerade neben Beni im Theater), dass ich heute (Generalprobe im Theater im Schokohof) bereits anderthalb Stunden zu früh erschienen bin. Ich habe Pfeffer an den Fingern. Andere Teammitglieder schlugen bereits vor, man könne doch hier einziehen. So heimelig ist es hier. Ich habe Pfeffer an den Fingern. Die Vorbereitung für die Probe gestern verlief gewohnt wuselig, war es doch ein Testlauf für Licht und Make-up. Mehr »