Antigone 2.0 Logo




Kategorie: Forschung (Ödipedia)

Auf die Plätze, fertig, los!

19. November 2008 (23:53:20) | Forschung (Ödipedia) | Von: Alessa

Es ist Sonntag Morgen, viel zu früh (oder jedenfalls viel früher als sonst) und Alessa muss – Bohnen kochen. Gut, dass die eine Portion Bohnen schon gestern gekocht wurde, und ich auch Benedict überreden konnte, die Bohnen selber zu putzen und klein zu schneiden, ansonsten wäre der Aufwand für einen Sonntag Morgen völlig unangemessen. Es reicht ja schon, dass außerdem noch Zitronen gepresst und Zwiebeln kleingeschnitten werden müssen, für das Dressing.

Doch warum das alles? Warum Bohnensalat kochen an einem Sonntag Morgen?

Weil heute nämlich vor der angesagten Theaterprobe unser zweites Forschungsprojekt stattfindet: Was enthält mehr Vitamine – frisches oder gefrorenes Gemüse? Dazu haben wir uns ein gewieftes Experiment ausgedacht. Wir werden heute rennen, zwei mal. Und zwischendrin werden wir Bohnensalat essen (oder auch nicht, es muss ja schließlich eine Kontrollgruppe geben), einer aus frischen Bohnen vom Wochenmarkt und einer aus Bio-Tiefkühlbohnen vom Supermarkt. Und dann werden wir anhand unserer verschiedenen Rundenzeiten herausfinden, wer prozentual schneller geworden ist. Schließlich sind Vitamine gesund und machen, dass wir schnell rennen. Mehr »

Diese quälenden Fragen…

08. Oktober 2008 (19:05:49) | Forschung (Ödipedia) | Von: Benedict

Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Pulen

19. August 2008 (17:10:40) | Forschung (Ödipedia) | Von: Benedict

Gestern habe ich auf unsere ersten Forschungsergebnisse verwiesen, sowie ein paar Fotos online gestellt. Fraglich kann für den ein oder anderen bleiben, was die Ergebnisse eigentlich bedeuten.

Hierzu nun einige meiner Gedanken:

Zunächst ist festzustellen, dass Länge und Menge der Beiträge zum Pulreflex ihren Peak am zweiten Messpunkt erreichen. Der dritte Messpunkt, der die doppelte Blutalkoholkonzentration und Zeit darstellt ist von kürzeren, weniger elaborierten, Antworten geprägt, als die zum zweiten Messpunkt. Meiner Ansicht nach ist dies teilweise der frustrierenden Notwendigkeit geschuldet, dreimal innerhalb kurzer Zeit die gleiche Frage mit unterschiedlichen Antworten zu belegen. Deutlich zum Ausdruck bringt dies die Antwort „Man pult! Mehr gibts nicht zu sagen!“ die in ihrer Finalität das Pulen, welches zuvor temporal und kausal eingeschränkt bleiben musste, nun als gesellschaftliches und diskurstheoretisches Phänomen eröffnet. Diese Öffnung bei der Kontrollgruppe lässt sich faszinierenderweise bei den Bier- und Weintrinkern (zumindest am dritten Messpunkt) nicht beobachten. Stattdessen finden wir hier egozentrische Positionen, wie „Ich habe gepult, weil ich betrunken bin, es Spaß macht, ich nachdenke, ich mich langweile, es eine Gewohnheit ist.“ Diese sind zwar in ihrer selbstreflexiven Rückschau interessant, ihr Beitrag für die Studie ist jedoch (meiner Meinung nach) eher unwesentlich. Mehr »

Im Wein liegt die Wahrheit

18. August 2008 (18:36:57) | Forschung (Ödipedia) | Von: Benedict

Am Sonntag, den 17.08.2008 haben wir das erste Forschungsprojekt für Ödipedia in Angriff genommen. Die Ergebnisse und Details gibt es auf ödipedia.de

Mehr »