Antigone 2.0 Logo




Aufführungsfotos Ödipedia, Kulturhaus Spandau Berlin, April 2009

Sie finden diese (und weitere, ähnliche) Fotos in höherer Qualität und Auflösung zum Download in unserem Pressefotobereich unter dem Punkt Aufführungsfotos.

Fotos des 1. Teils

Szenen 1 und 2

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky, links) und der Trinker (Alessa Tschaftary, rechts) in der Bar Xanthis.

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Der Chor aus Ödipedia bildet eine Reihe. Von links nach rechts: Lisa Budzynski, Stefan Teubner, Johanna Franke, Martin Lhotzky, Alessa Tschaftary, Annika Packmor, Sophia Kochalski, Maren Peter. Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Die blinde Seherin Tiresia (Annika Packmor, links) erklärt Ödipus (Martin Lhotzky, rechts) die Prophezeihungen der Götter. Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Iokaste (Johanna Franke, im Netz), Kreon (Maren Peter, rechts davor) und Tiresia (Annika Packmor, rechts vorne) halten Fürbitten für den fluchbeladenen Ödipus (nicht im Bild) ab. Foto vom 25.04.2009.

Szenen 3 und 4

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Der Bote (Stefan Teubner, links) und Ödipus (Martin Lhotzky, rechts) beim Seilziehen im 1. Teil von Ödipedia. Der Chor beobachtet im Hitnergrund. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Iokaste (Johanna Franke) steht im Vordergrund, während hinter ihr Tennis gespielt wird. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Sven Reichelt, Datum 25.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky, links) beschuldigt macht der Botin (Lisa Budzynski, rechts sitzend) schwere Vorwürfe. Die ganze Wahrheit ist bis dahin ausschließlich Iokaste (Johanna Franke, vorne Mitte) bekannt. Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Sven Reichelt, Datum 25.04.2009
Die Sphinx (Mandy Promok, vorne links) stellt eine ihrer Quizfragen. Der Chor dahinter betet darum, von ihrer Tyrannei befreit zu werden. Foto vom 25.04.2009.

Szene 5

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Iokaste (Johanna Franke, rechts) verkündet dem Chor, dass sie sich lieber das Leben nehmen will, als Ödipus (nicht im Bild) in diesem Leben zu verlieren. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky, Mitte) wütend, als er seine Herkunft erkennt. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky, rechts), weint, als ihm offenbar wird, dass sich seine Frau und Mutter Iokaste (Nicht im Bild) getötet hat. Der Chor im Hintergrund. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky, links) steht am Ende des 1. Teils von Ödipedia hinter einer Schattenwand und wird von Kreon (Maren Peter, rechts) befragt und verspottet. Foto vom 19.04.2009.

Fotos des 2. Teils

Fotograf: Sven Reichelt, Datum: 25.04.2009
Oedipus (Martin Lhotzky, Mitte) sitzt im zweiten Teil von Ödipedia im kolonischen Zauberwald, begleitet von Antigone (Alessa Tschaftary, rechts daneben). Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Zu Beginn des 2. Teils von Ödipedia wird Ödipus (Martin Lhotzky, 2. von rechts vorne) von Antigone (Alessa Tschaftary, rechts vorne) nach Kolonos bei Athen geführt. Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Ödipus (Martin Lhotzky) im 2. Teil von Ödipedia, lebt wie ein Vogel im goldenen Käfig im Palast des Theseus (Nicht im Bild). Foto vom 19.04.2009.

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Öedipus (Martin Lhotzky, links) im Zwiegespräch mit Kreon (als Handpuppe, gehalten von Maren Peter, rechts). Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Björn Schott, Datum: 25.04.2009
Theseus (Sophia Kochalski, links) und Antigone (Alessa Tschaftary, rechts) versuchen Ödipus (Martin Lhotzky, Mitte) dazu zu überreden, mit seinem Sohn Polyneikes (nicht im Bild) ein Gespräch zu führen. Foto vom 25.04.2009.

Fotograf: Norman Driebe, Datum: 19.04.2009
Antigone (Alessa Tschaftary, vorne mitte) betet am Ende des 2. Teils von Ödipedia für ihren toten Vater Ödipus (nicht im Bild). Im Hintergrund und an den Seiten der Chor. Foto vom 19.04.2009.

Kommentar abgeben