Antigone 2.0 Logo




Rollenarbeit vs. Absurdität

04. Juni 2011 (21:18:48) | Proben | Von: Vinzenz

„Wir müssen das Absurde strukturieren!“

Unter diesem Motto — das langsam ein Eigenleben entwickelt und parasitär in den allgemeinen Sprachgebrauch der Gruppe übergeht — stand die heutige Probe.Und da haben wir uns einiges vorgenommen, denn unser Inszenierungskonzept ist kaum weniger absurd als die Geschichten, die wir auf die Bühne bringen werden. (Ja, „Aias“ und „Don Quichotte“ sind große Klassiker, aber machen wir uns nichts vor: Der eine  verwechselt ’ne Herde Scharfe mit ’ner feindlichen Armee — man kennt das ja! –, und der andere bläst in Ermangelung eines realen Gegners zum Angriff auf Windmühlen. Absurd ist das Ganze schon.)

Um dem Absurden etwas mehr Herr zu werden, begannen wir heute mit der individuellen Rollenarbeit. Obwohl die Inszenierung sich stets weiter entwickeln und sich aus vielen Versatzstücken zusammensetzen wird, gibt es doch feste Rollen, die uns dabei helfen, auf der Bühne eine klare Linie beizubehalten und uns eine „Daseinsberechtigung“ geben. Zu diesen Rollen gehören z.B. der Moderator, Don Quichotte, der Bote oder auch… Don Quichottes treues Pferd Rosinante? Okay, ab hier wird’s wieder absurd… 😉

Um die Findung und Festigung dieser Rollen ging es heute. Der Improvisations-erfahrene Stefan brachte uns verschiedene Möglichkeiten nah, Charaktere auf der Bühne lebendig werden zu lassen, während der Regie-erfahrene Benedict darauf achtete, dass wir auch zu den unmöglichsten Momenten in diesen Rollen blieben — oder es zumindest versuchen.

Viel Arbeit steht uns natürlich noch bevor. Dennoch darf diese Probe — trotz unerwarteter Erkrankungen — wohl als voller Erfolg gelten. Wie im Herbst der Moderator oder der Bote agieren könnten, das seht Ihr hier (Aber nicht vergessen: Alles beta! 😀 )



Kommentare

Kommentar von Stefan
Zeit: 04. Juni 2011, 21:39:03

Ach, kannst meins auch posten meinetwegen ^^

Kommentar von Stefan
Zeit: 04. Juni 2011, 21:39:23

Mein Video mein ich

Kommentar von Vinzenz
Zeit: 04. Juni 2011, 21:43:28

Wird geschehen! 😀

Kommentar von Stefan
Zeit: 16. Juni 2011, 11:53:19

Bisher ist noch nix geschehen 😉

Kommentar abgeben