Antigone 2.0 Logo




stART.hilfe für Antigone 2.0, Artikel im KURIER und Tonprobleme

29. Mai 2009 (16:40:16) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Logo der Aktion stART.hilfe

Ich krabbele wieder aus dem Maulwürfshügel des Derniere-Vorbei-Was-Nun-Lochs und berichte hiermit über ein paar Neuigkeiten. Zunächst vielen Dank an die Person, die uns für die Aktion stART.Hilfe (von den Duisburger Philharmonikern und der stARTconference) nominiert hat. Ich habs eben erst durch Zufall gesehen, bitte aber alle Besucher unserer Seite darum, für uns abzustimmen. :-) Hier gehts zur Abstimmung.

Bereits am 02.05. erschien im KURIER ein Artikel über uns, „Theater um Wikipedia“, den ich online nicht finden konnte, aber seit heute als PDF habe. Wie alle anderen Presseberichte, ist der Artikel im Pressebereich zu finden.

Weniger gute Nachrichten gibts an der Aufführungsvideofront: Wir haben von so ziemlich allen Aufführungen eine Stereo-Tonaufnahme mit richtig guten Mikros gemacht – nur an dem Tag, an dem wir gefilmt haben, bricht die Aufnahme unmittelbar nach Aufführungsbeginn ab. Jemand ans Kabel gekommen? Wackelkontakt? Böswillige Personen, die in der Nähe des Aufnahmegeräts saßen und auf Stopp gedrückt haben? Ich weiß es nicht.  Jetzt stellt sich die Frage, ob man die Tonaufnahme einer der Kameras verwenden kann, oder ob die zu verrauscht sind. Im schlimmsten Fall müsste man das Video untertiteln. :-(

Kommentare

Kommentar von Annika
Zeit: 31. Mai 2009, 23:57:10

Coole Sache der Artikel (und dieses unglaublich schicke Foto von dir Beni…war das nicht von der letzten Inszenierung? 😉 ) Ich halte untertiteln für keine gute Idee, wozu haben wir denn stundenlang synchron-sprechen geübt, wenn man es nicht hört, wie sieht es denn aus, wenn Ödipus „stumm“ schreit? Bäh, nicht untertiteln! Dann lieber die Aufnahme einer anderen Aufführung nehmen.

Kommentar von Annika
Zeit: 02. Juni 2009, 17:17:16

Das Ergebnis der Abstimmung ist beeindruckend. Schön, dass Antigone 2.0 doch soo viele Menschen (in so kurzer Zeit) für sich begeistern kann :)

Kommentar von Stefan
Zeit: 03. Juni 2009, 00:12:54

Obwohl es schon zu hoffen ist, dass das alles echte Stimmen sind und wirklich keiner nen Bot programmiert hat (wie auf der Seite vermutet) – aber von unserem Team wär dazu eh keiner in der Lage, sind alle nicht so technisch versiert. Also höchstens ein fanatischer Fan 😉

Kommentar von Verlagsstarter
Zeit: 04. Juni 2009, 18:55:26

Hallo und nochmal herzlichen Glückwunsch von den Verlagsstartern! Freut mich, dass wir uns dann auch mal kennenlernen, bin gespannt auf eure nächsten Projekte,
liebe Grüße, Doro

Kommentar abgeben