Antigone 2.0 Logo




Teure Kuchen

08. Mai 2009 (16:36:30) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Die Buchhaltung von Ödipedia ist so gut wie fertig, wer wissen will, was das alles (bisher) gekostet hat, bekommt auch bei dieser Produktion ganz transparent alle Informationen. Als hübsche Kuchendiagramme.

Produktionskosten von Ödipedia als Kuchendiagramm

Erläuterung zu den einzelnen Positionen: PR&Werbung beinhaltet alle Kosten, die mit Postkarten, Plakaten, Buttons, Regenschirmen, T-Shirts usw. zu tun haben. Aufführungskosten sind die Kosten des Kulturhaus Spandau, sowie Schminke,  Versicherung, Transportkosten, Programmzettel- und Quizkartendruck etc. Alles weitere ist selbsterklärend, bis auf Sonstiges. Hierunter fallen IT-Kosten bis Juni, Tonträger und Geschenke.

Auf der Einnahmenseite ist vor allem erschreckend, dass die Abendkasseneinnahmen – obwohl wir diesmal sieben statt vier Aufführungen hatten – nur etwa halb so hoch sind, wie bei unserer letzten Inszenierung. Insbesondere weil wir viel mehr PR gemacht haben, als 2007, weil wir diesmal einen größeren Zuschauerraum, mehr Teammitglieder und mehr Aufführungen hatten, bin ich davon ausgegangen, dass die Einnahmen im Worst Case gleich hoch wären wie damals.

Einnahmen Ödipedia im April 2009 als Kuchendiagramm

Kommentare

Kommentar von Mandy
Zeit: 08. Mai 2009, 21:49:14

OMG

Kommentar von Benedict
Zeit: 08. Mai 2009, 22:32:45

Naja, ist halb so wild. Ich werd jetzt deswegen nicht verhungern oder so.

Kommentar von tingeltangel
Zeit: 09. Mai 2009, 19:27:35

*djfn*=)(„BPIErfg87/&%/&KJHoli8zKJHB,-?
finde ich persönlich

Kommentar von Stefan
Zeit: 09. Mai 2009, 19:57:36

Ganz meine Meinung 😉 Aber krass – ich wusste gar nicht, wie viel das alles gekostet hat, ich hätte weniger geschätzt.

Kommentar von Roman
Zeit: 10. Mai 2009, 00:39:07

Wow.

Kommentar von Annika
Zeit: 10. Mai 2009, 22:07:53

Dass die Einnahmen durch die Karten nicht automatisch gleich sein würde, wie im TZF war ja anzunehmen, aber was mich wirklich schockiert, sind die Kosten für PR&Werbung. Gibt’s das noch weiter aufgeschlüsselt? Das darf doch nie wieder passieren!!

Kommentar von Benedict
Zeit: 10. Mai 2009, 23:29:57

Naja, ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass wir mehr Einnahmen hätten als im TZF. Dadurch, dass wir eben etwas bekannter geworden sind, bzw. mehr Werbung gemacht haben.
PR&Werbung aufgeschlüsselt:
Postkartendruck Phase I: 275,18 €
Postkartendruck Phase II: 246,88 €
Postkartenverteilung Phase I: 764,69 €
Postkartenverteilung Phase II: 288,10 €
220 Plakate (Druck): 106,86 €
2 Regenschirme: 31,88 €
200 Buttons: 108,21 €
10 T-Shirts: 120,00 €
Pressemitteilungsverteiler CineMarketing: 5,00 €
Plakatverteilung jomi-plak: 53,55 €

Kommentar von Alessa
Zeit: 10. Mai 2009, 23:43:02

Na ja, dass wir uns in der 2. Woche gefreut haben, wenn mehr als 20 Personen zugeschaut haben, sagt schon einiges aus…
Aber 1500 € für Postkartendruck und -verteilung ist schon sehr viel. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir bei Phase I mit 1000 € höchstens die ca. 20 Leute erreicht haben, die außer uns am Text mitgeschrieben haben. Wobei davon mit Sicherheit noch einige aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis kamen, die Textbildung nicht in Spandau stattfand, nichts gekostet und auch nur ein paar Klicks und Minuten an Aufwand gebraucht hat. Bin dafür, dass wir nächstes Mal wieder selber verteilen. Und im November aufführen. Und nicht in Spandau…

Kommentar von Roman
Zeit: 11. Mai 2009, 16:42:57

Klein und fein und mehr Humor.

Kommentar von Benedict
Zeit: 11. Mai 2009, 19:04:51

Ich verstehe Romans Kommentare nie. Gibts da ein Wörterbuch zu Roman-Deutsch, Deutsch-Roman?
Und an alle: Einloggen vor dem Kommentieren wäre wundervoll. :-)

Kommentar von Annika
Zeit: 12. Mai 2009, 08:58:38

Das nächste Mal solltest du mit jemandem über deine konkreten Ausgaben sprechen BEVOR du sie tätigst und zwar, damit sie dir ausgeredet werden. 765€ für Dinamix?? Das ist Wahnsinn! Zudem,wie Alessa schon richtig sagte, die Karten nicht sehr viele Leute angesprochen haben. Professionelle Verteiler schön und gut aber das steht in keiner Relation zum Effekt, selbst wenn man sehr optimistisch denkt. Jetzt ist zu spät aber wie ich dich kenne, wird es ein nächstes Projekt geben…denk an meine Worte 😉

Kommentar von Benedict
Zeit: 12. Mai 2009, 12:20:19

Ich hatte damals mit Alessa drüber geredet, die hielt das für ne gute Idee. 😀

Kommentar abgeben