Antigone 2.0 Logo




Der letzte schreibt´n Blogeintrag

24. April 2009 (17:42:25) | Verschiedenes | Von: Martin

Ich bin der Vorletzte in der Maske und somit der letzte der sich auf den Weg macht. Während der Rest des Teams bereits fleißig aufbaut und sich womöglich ärgert, dass es sich zieht, habe ich mich noch schnell zu antiken Praxen des Auswendiglernens belesen. Über Platon, Cicero, Quintellian zu Anonymen Autoren war man sich einig: Reden und das memorieren der Rede ist eine Kunst, die, wenn sie beherrscht wird, dem Redner viel Lob und Ehre bringt. Auch wenn Quintellian den Schauspielern Scharlatanerie unterstellt, weil sie es nicht verinnerlichen. Doch es sei an dieser Stelle gesagt, dass nach, neueren und vor allem psychologischen Schauspieltheorien, das verinnerlichen von Texten unabdingbar ist für eine gelungene Leistung. Ich denke, dass wir im Rahmen der Arbeit am Text und vor allem der abgeänderten Form durch die User, eine intensive Textarbeit geleistet haben, die der Praxis eines für die Antike guten Redners in nichts nach steht. Zu ausgedeutet ist auch das Ödipus-Drama als das es da Probleme geben könnte.

Unsere Aufgabe bestand in einem experimentellen Umgang mit den Szenen. Probieren war ein fester Bestandteil der Proben. Was funktioniert und was nicht, war eine Imagination der potentiellen Publikumsmeinung, also bis zur ersten Aufführung ein hermetischer Gedankenraum. Alle Differenzen zwischen Zuschauer und Inszenierungspraxis konnten erst dort zu Tage treten. Ob das Experiment gelingt oder nicht, ist meiner Meinung nach egal. Aus der Differenz die zu Tage tritt, lassen sich nur Vorteile extrapolieren und aus jeder Zustimmung ein Erfahrungsschatz funktionierender Stilmittel die kopiert und adaptiert werden können.

So werde ich mich jetzt auch wieder auf den Weg machen um aktiv Feldforschung für Off-Theaterinszenierungen zu machen und eure Meinung zu erfragen. Wohl wissend, dass ich meinen Text vernünftig memoriert habe.

Alea iacta est.

Kommentare

Kommentar von Annika
Zeit: 28. April 2009, 13:02:37

Bin nach zwei Sätzen ausgestiegen, sorry. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Typ Quintilian hieß.;)

Kommentar abgeben