Antigone 2.0 Logo




Theater ist ein Puzzlespiel

14. April 2009 (07:24:57) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Eine Sprühdose mit B1-Imprägnierung als Schattenspiel hinter dem Lamellenvorhang. Sprühdose gehalten von Annika Packmor. Foto vom 13.04.2009.Wie ein Puzzle setzt sich alles zusammen. Szenen, Kostüme, Requisiten und seit unserem ersten Aufbautag gestern auch: Das Bühnenbild!

Unter Leitung unseres Bühnenbildners Hans wurden gestern Befestigungsstangen zurechtgesägt, Löcher für Ösen vorgebohrt, Vorhangsstangen montiert, Lamellen eingehängt, Schnüre angeknotet und Brandschutzimprägnierung versprüht (Bild rechts).

Wir haben die 7,60 Meter an Frontvorhängen aufgehängt, außerdem den hinteren Vorhang, sowie den rechten seitlichen Vorhang. Heute muss letzterer nochmal tiefer gehängt werden, dann kommt der linke Vorhang hinzu. Zum Schluss wird noch ein hellerer Boden verlegt. Dann können wir an der Beleuchtung – für Nicht-theaterschaffende: Eine Mordsarbeit! Alle Scheinwerfer müssen aufgehängt, eingestellt, verkabelt, getestet werden, Lichtstimmungen programmiert werden usw. – machen.

Der goldene Fuß auf dem hinteren Lamellenvorhang. Im Bild: Stefan. Foto vom 13.04.2009.Nach dem Bühnenbau – und teilweise während dessen – haben wir gestern auch noch geprobt. Die Quizpassagen mit Mandy, unserer Sphinx, sowie den ersten Teil von der dritten Szene ab bis zum Schluss. Läuft alles ganz gut. Heute Abend wird noch ein bisschen Chorisches und entweder ein Schnelldurchlauf, oder ein Durchlauf des 2. Teils geprobt, bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Morgen (Mittwoch) wird ebenfalls geleuchtet und abends findet unsere Hauptprobe statt. Mit komplettem Bühnenbild, Kostüm, Maske, Videoeinspielungen und (hoffentlich!) kompletter Licht- und Tontechnik. Palastmotiv auf dem hinteren Lamellenvorhang. Im Bild: Maike (links) und Stefan (rechts). Foto vom 13.04.2009.Donnerstag siehts ähnlich aus wie Mittwoch, nur dass wir die Probe Generalprobe statt Hauptprobe nennen. 😉 Und am Freitag ist es dann endlich so weit… Premiere!

Den wichtigsten Bestandteil der Premiere, die Premierenfeier, habe ich gestern ebenfalls organisiert. Wir feiern ab 24 Uhr im Café Charlotte, mit deren Philosophie wir uns identifizieren können – und das außerdem in unmittelbarer Nähe vom Kulturhaus liegt. Alle Premierenzuschauer sind natürlich herzlich eingeladen mitzufeiern.

Zum Abschluss nur noch der Hinweis, dass das auf den Fotos dargestellte Bühnenbild wie gesagt noch nicht fertig gebaut ist. Keine Sorge, das sieht dann schon gut aus. :-)

Probe der 3. Szene des 1. Teils von Ödipedia am 13.04.2009 - noch ohne Kostüm, aber teilweise mit Bühnenbild. Vlnr: Sophia, Stefan, Maren, Lisa, Annika, Alessa, Johanna, Martin.

Kommentare

Kommentar von Monika Roeser
Zeit: 14. April 2009, 18:17:46

Das sieht ja schon wunderbar aus! Auch „Nichttheaterschaffende“ können sich vorstellen wieviel Arbeit und Fleiss in allem steckt. Hochachtung und höchstes Lob.
Wir freuen uns schon sehr auf die Premiere! Das wird sicherlich ein Hochgenuss werden.
An alle Teilnehmer liebe Grüße Monika

Kommentar von Benedict
Zeit: 14. April 2009, 23:35:36

Vielen Dank für das Lob! Ich werde morgen früh nochmal Fotos vom fertigen Bühnenbild online stellen, das sieht dann nochmal mindestens doppelt so gut aus. :-)

Kommentar von Roman
Zeit: 15. April 2009, 11:32:25

Whooow.

Kommentar abgeben