Antigone 2.0 Logo




Mythen über Spandau

04. April 2009 (18:00:13) | Verschiedenes | Von: Benedict

Ödipedia-Regisseur Benedict Roeser im Zuschauerraum des Kulturhaus Spandau. Foto vom 02.04.2009.Bei der PR-Arbeit in den letzten Tagen, habe ich, nachdem potentielle Zuschauer gefragt hatten, wo wir denn auftreten (im Kulturhaus Spandau!), ein paar „Mythen“ bzw. Vor- und Fehlurteile über Spandau gehört, die ich heute ausräumen will.

Mythos 1: „Das ist doch so ein ganz kleines Theater mit ganz wenig Plätzen?“

Falsch! Wir haben bei jeder Aufführung mehr als 140 Plätze anzubieten. Es gibt genug Platz und Beinfreiheit für alle, durch einen Aufzug ist der barrierefreie Zugang für Rollstuhlfahrer gewährleistet und die Sitze sind gemütlich-plüschig, wie im Kino, also nicht etwa Klappstühle oder sowas.

Mythos 2: „Da fahren doch nach der Aufführung bestimmt keine Bahnen mehr!“

Das Kulturhaus ist in unmittelbarer Nähe der S- und U-Bahnstation Rathaus Spandau (U7, S5, S75). Außerdem fahren mehrere Buslinien Spandau an. Bis Mitternacht fahren am Wochenende die Bahnen im 10-Minutentakt, danach ändert sich die Taktung aber es kommen immer noch mehr als genug Bahnen in verschiedene Richtungen. Man kann sich auf den Seiten der BVG eine Fahrplanauskunft einholen, wenn man wirklich Angst hat, nicht mehr nach Hause zu kommen, notfalls hilft unser Team sicher gerne weiter, gerade wenn Zuschauer von weit außerhalb kommen.

Mythos 3: „Da kann man vor/nach der Aufführung überhaupt nichts essen/trinken gehen, oder?“

Wie kommt man nur auf die Idee? Das Kulturhaus ist in unmittelbarer Nähe von mehreren Restaurants in der Spandauer Altstadt, außerdem Cafés, Bars, Imbissbuden, Fast Food, Eck- und andere Kneipen. Die meisten davon werden auch nach der Aufführung noch längere Zeit geöffnet haben. Im Kulturhaus selbst werden ebenfalls Knabberkram und Getränke verkauft, man kann also auch im Foyer an einer Limo nuckeln und wichtig nicken, wenn andere Gäste über den Verfall der Theaterlandschaft in Berlin referieren.

Es gibt bestimmt eine Reihe weiterer Mythen über Spandau. Kennt jemand noch welche? Immer her damit, damit ich sie entkräften kann. :-)

Kommentar abgeben