Antigone 2.0 Logo




Antigone 2.0 unterstützt die Beamerbrooks

12. März 2009 (18:30:29) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Die Thomas-Mann-Oberschule Berlin arbeitet derzeit anlässlich ihres 40jährigen Schuljubiläums an der Inszenierung der „Beamerbrooks“, einem Stück frei nach Thomas Manns „Buddenbrooks“. Mit großer Freude kann ich verkünden, dass hierbei unsere Chatsoftware zum Einsatz kommt, die wir für Antigone 2.0 entwickeln lassen haben. Ein entsprechender Nutzungsvertrag wurde gestern unterzeichnet.

Soweit ich alles richtig verstanden habe, setzen sich die Beamerbrooks hauptsächlich mit Gewalt, Mobbing und Ungerechtigkeit an Schulen auseinander. Vielleicht mag die ein oder andere Situation den Zuschauern, die das Geschehen per Laptop kommentieren können werden, wie ihr eigener, überspitzter Alltag vorkommen. Ich bin schon sehr gespannt, wie unsere Technologie in diesem Projekt genutzt wird, es klingt alles sehr spannend und wenn ein Premierentermin feststeht, werde ich auch nochmal darüber berichten.

Kommentare

Kommentar von Roman
Zeit: 13. März 2009, 16:33:54

So klein hat Google auch mal angefangen. Heute lizenzieren sie die ganze Welt!

Kommentar von Benedict
Zeit: 13. März 2009, 16:53:09

Wir sind doch nicht klein.

Kommentar abgeben