Antigone 2.0 Logo




Der schwedische Frosch

24. Februar 2009 (10:22:54) | Proben | Von: Benedict

Vergangenen Mittwoch hatte ich das Vergnügen, bei Roman die PÅL-Stelle aus dem Parodos des 1. Teils aufzunehmen. Als Sprecher konnten wir den überaus begabten Christoph Keune bekannt u. A. durch die Theatergruppe Unter Niewo gewinnen. Meine Regieanweisung lautete in etwa: „Sag es auf schwedisch, sprich es als sei dir schlecht und sprich es zusätzlich noch mit der Stimme von Kermit.“ Das Ergebnis hat in unserer Gruppe zwiespältige Reaktionen hervorgerufen. Einerseits finden manche das ganze „nicht lustig“, oder sagen, es klinge nicht nach Kermit, andererseits gibt es die Fraktion, die sich die kurze Stelle immer wieder anhören muss.

Das schönste für mich an dieser Passage ist, dass PÅL erklärt, ihm sei schlecht und dann unmittelbar darauf fragt, ob ihm grün stehe. Da die Szene von einem Kermit-Frosch gespielt wird, der sowieso immer grün ist, nicht nur wenn er sich den Magen verdorben hat, kommt meiner Meinung nach die Komik. Das stolz vorgetragene „Klär jag i grönt?“ im Kontrast zum dringlichen „Öppnar dörren för mig!“ wird für einige Lacher sorgen, denke ich. Zumindest beim schwedisch sprechenden Teil des Publikums. 😉

Kommentare

Kommentar von Stefan
Zeit: 24. Februar 2009, 13:30:22

Ich habs noch nicht gehört – wo kann ich mir das mal anhören?

Kommentar von Benedict
Zeit: 24. Februar 2009, 14:21:10

Du kannst auf das verlinkte Wort „Ergebnis“ in diesem Artikel klicken. Oder hierauf:
http://www.antigone20.de/wp-content/uploads/2009/02/kermit-take-6.aif

Kommentar von Stefan
Zeit: 24. Februar 2009, 15:38:46

Klingt zwar wirklich nicht so ganz nach Kermit, aber trotzdem toll :-)

Kommentar von Johanna
Zeit: 24. Februar 2009, 18:41:53

Also ich finds putzig…und es klingt tatsächlich nicht nach Kermit, aber wer weiß schon, wie der schwedische Kermit klingt….

Kommentar von Alessa
Zeit: 24. Februar 2009, 20:15:44

Ich finds klasse! 😀

Kommentar von Mandy
Zeit: 26. Februar 2009, 11:58:38

geil

Kommentar abgeben