Antigone 2.0 Logo




4 Stunden Input: 18 Minuten Output

20. Februar 2009 (15:32:34) | Proben | Von: Annika

Ödipus (Martin) erfährt, dass er der Mörder des Laios ist. Foto vom 20.02.2009Das ist die reine Gleichung der Probe von heute früh. Nachdem bei der Terminbesprechung klar wurde, dass es äußerst schwierig ist, alle Beteiligten der 2. Szene noch einmal bei einer Probe zu versammeln, wurde spontan der heutige Vormittag als zusätzlicher Probentermin vereinbart. Da wir die Szene nicht zum ersten Mal probten, war mir schleierhaft, wieso Beni ganze 4 Stunden dafür veranschlagt hatte. Doch er sollte Recht behalten…

Allein die Choreographie des Streits zwischen Ödipus und Kreon sollte fast eine Stunde beanspruchen.  Maren und Martin feilten ausgiebig an ihrer Technik des Armdrückens – schließlich soll es realistisch aussehen- und wir bewunderten in der Zeit Marens eleganten Hüftschwung, der leider nicht ganz zur Rolle des Kreon passen wollte. Weitere Schwierigkeiten gab es zudem bei der Betonung einzelner Worte und bei der Aufstellung, wenn schließlich vier Personen im vorderen Bühnenbereich stehen.Leider lehnte Beni meinen genialen Vorschlag (vorläufig) ab, Ödipus am Ende eines Handgemenges in eine Wand aus Styroporziegeln rauschen zu lassen. Aber ich muss zugeben: Die Szene kann sich auch so sehen lassen.

Nachdem jede Begegnung der einzelnen Charaktere ausgiebig geprobt war, führten wir am Schluss die einzelnen Teile der Szene zusammen und obwohl ich zuvor ja jeden Teil in unzähligen Wiederholungen gesehen hatte, war ich am Schluss von der Dynamik des Ganzen begeistert. Schließlich ist sie voller dramatischer Ereignisse: Vorwürfe innerhalb der Familie, Morddrohungen und die Faszination, die von großer Macht ausgeht. Und am Höhepunkt seiner Wut wird Ödipus von seiner eigenen Wahrheitssuche überrumpelt und vom hohen Ross gestoßen. Herrlich!

Tatsächlich dauerte die Szene (inkl. sehr kurzer Unterbrechungen) ganze 18 Minuten. Aber als lang(weilig) kann ich sie jetzt nicht mehr bezeichnen.

Update 21.02.2009: Foto ergänzt, Anklicken zum Vergrößern.

Kommentar abgeben