Antigone 2.0 Logo




Der gute König Ödipus

10. Dezember 2008 (09:00:47) | Veranstaltungshinweise | Von: Benedict

Bei Ödipedia werden von Anfang bis Ende immer mindestens 6 Personen gleichzeitig auf der Bühne stehen. Mindestens! Es gibt 18 (achtzehn) Sprechrollen und weitere 9 stumme Rollen. Das bedeutet, dass beispielsweise Alessa und Stefan drei Rollen zu spielen haben. Dieser Wahnsinn ist teils konzeptuell bedingt – wenn der Fokus auf dem Umgang mit Wissen liegt, kann diese Pluralität nur hilfreich sein – und teils durch die Textbearbeitungsphase im Vorfeld (Ich erinnere: Über vier Monate lang konnten beliebige Personen online am Text unserer Inszenierung mitschreiben). Manchmal ist diese Vielfalt für mich als Regisseur angenehm, manchmal aber auch nervig (Stichworte: Probenplan. Stereotype Minirollen. Unruhige Szenen.)

Erfrischend dagegen zu sehen, dass es König Ödipus auch als Ein-Mann-Stück gibt: „Der gute König Ödipus“ (PDF) im Theaterdock der Kulturfabrik Moabit. „Jochen Keth spielt Ödipus, mal als blinden Greis, mal als Clown, mal als guten starken König.“ Regie führt Tamara Hahn, deren Nina-Variationen ich 2007 im Theater Zerbrochene Fenster schon ganz großartig fand. Interessant auch, dass sich die Inszenierung auf die Kindesmisshandlung zu konzentrieren scheint: Ödipus‘ durchstochene Füße, Aussetzen des Säuglings. Ich werde mir auf jeden Fall eine der Aufführungen ansehen. Termine sind 12.-14.12.2008, jeweils um 20.30 Uhr.

Kommentare

Kommentar von Der gute König Ödipus
Zeit: 17. Dezember 2008, 14:49:14

Ich weiss, dass Ihr bei Ödipus im Theaterdock zu Gast wart. Nun hätte mich doch einmal interessiert, welche Eindrücke dieses Stück bei Theaterschaffenden hinterlassen hat, die sich selbst mit der griechischen Mythologie beschäftigen.
Bin gespannt. Gruß JoJo

Kommentar von Tamara
Zeit: 17. Dezember 2008, 22:10:41

Es gibt noch eine Gelegenheit, den guten König Ödipus zu erleben:
am 27.12.08 spielen wir in der WerkStadt Berlin (Emser Str. 124, Berlin-Neukölln) um 20.00 Uhr – Eintritt ist frei!
Grüße
Tamara

Kommentar von Benedict
Zeit: 18. Dezember 2008, 11:22:37

Wie versprochen ein Bericht darüber: http://www.antigone20.de/2008/12/18/walk-a-mile-in-my-shoes/

Kommentar abgeben