Antigone 2.0 Logo




Das göttliche Haupt der Iokaste liegt am Boden

10. Dezember 2008 (17:53:12) | Proben | Von: Benedict

DER BOTE
Schnell ist es ausgesprochen und zugleich gehört, das schwere Wort: Tot ist sie, am Boden liegt Jokastes göttlich Haupt. Das göttliche Haupt der Jokaste liegt am Boden. Tot ist sie, das schwere Wort ist schnell ausgesprochen und ihr hört es zugleich, dass Jokastes göttliches Haupt am Boden liegt, weil sie tot ist, weil ihr Haupt, das göttlich war, unten, am Boden, liegt, so wie man hört. Wie ihr hört und zugleich gesprochen wird von mir, damit ihr es gleichzeitig, gleichsam hört, wenn… Das Haupt… liegt… Boden… ausgespr… ausgespr… ausgesprochen ist gehört und dreimal schwarzer Kater… am Boden. Einsatz bitte!

Was macht man aus so einem Text? Nach einer intensiven Einzelprobe mit Lisa letzte Woche haben wir es geschafft, aus diesem unnatürlichen sperrigen Konstrukt etwas sehr Interessantes zu machen – und es hat sich herausgestellt, dass dieser Part bei der Probe am letzten Sonntag erstaunlicherweise auch noch besonders gut lief. Ich bin davon überzeugt, das wird eine Stelle, bei der die Zuschauer den berühmten „Funken überspringen“ fühlen werden – auch wenn natürlich noch ein hartes Stück Arbeit vor uns liegt :-)

Auch sonst verlief die Probe relativ erfolgreich: Wir haben die 3. Szene, das 4. Stasimon, sowie die 5. Szene des ersten Teils angeprobt. Johanna hat meine Idee einer von den anderen Figuren sehr unterschiedliche Iokaste (die ich nicht so sehr als Handlungsträgerin, sondern viel mehr als vielfältige, intelligente Persönlichkeit, die über den Geschehnissen steht zeigen möchte) bereits ansatzweise umgesetzt. Die Sache wird zwar nicht einfach, aber ich bin mir sicher, dass sich auch das als gute Idee erweisen wird.

Maren mussten Stefan und ich während der Proben mit vereinten Kräften festhalten. Sie hat – ebenso wie unser letzter Kreon – die Tendenz ungefragt umherzulaufen. 😉

Insgesamt bin ich zufrieden damit, wie wir vorankommen und dass dennoch zwischendrin genüg Zeit für ein bisschen Spaß bleibt – wie zum Beispiel das Spiel „Poscooter“ und ähnlicher Blödsinn:

Was vielleicht doch nicht so gut funktioniert, wie ich mir das dachte, sind meine Ideen zur 3. Szene. Hier muss ich mir nochmal Gedanken machen. Aber bis dahin, lieber noch ein paar schöne Bilder von Lisa:

Kommentare

Kommentar von Roman
Zeit: 14. Dezember 2008, 00:06:29

Wann führt ihr nochmal auf und wo?

Kommentar von Benedict
Zeit: 15. Dezember 2008, 10:46:04

Hallo Roman,
Die Premiere ist am 17. April 2009. Alle weiteren Informationen folgen in den nächsten Tagen.

Kommentar abgeben