Antigone 2.0 Logo




Monat: August 2008

Deine Banane muss stärker werden – Obstsalat und Proben

31. August 2008 (22:24:42) | Proben | Von: Annika

Die heutige Probe stand ganz im Zeichen der Rollenfindung. Nachdem wir uns 2Stunden lang mit Impro-Spielchen, Sprech- und Konzentrationsübungen und den bereits bekannten Standbildern ‚aufgewärmt‘ hatten, waren tatsächlich auch alle Schauspieler da und startklar.

Da der Text noch nicht komplett ist, haben wir häufiger die Szenen ohne solchen gespielt und stattdessen alle unsere stimmlichen Leistungen in so einfache (und wundervolle) Wörter wie ‚Banane‘, ‚Tomate‘ und ‚Avocado‘ gelegt. Erstaunlich, wie viel Inhalt trotzdem vermittelt wurde. Und was inhaltlich nicht sofort verständlich war, wurde im Rückblick auf die Szenen erörtert. Das klang dann etwa so:
Beni: „Stefan, deine Banane muss noch etwas stärker werden.“
Alessa: „Für mein Empfinden war die Avocado auch noch etwas zu heftig, vielleicht könnte man das etwas weniger cholerisch machen.“
Beni: „Kreon kann ruhig auch etwas selbstbewusster auftreten, lass dich nicht einschüchtern.“
Alles klar, oder? Mehr »

Menschen verNETZen

30. August 2008 (15:41:13) | Neuigkeiten | Von: Annika

Eine Gruppe wie Antigone 2.0 lebt von den Menschen, die an ihr arbeiten. Eher zufällig haben wir einen tollen Lichttechniker (und Bühnen-Designer) gefunden, eine bezaubernde Maskenbildnerin und eine sehr kreative Hobby-Layouterin. Und weil man ja nie wissen kann, wen man noch so trifft, erzähle ich bei jeder passenenden (oder unpassenden) Gelegenheit von Ödipedia.

Wie nicht anders zu erwarten sind die meisten Menschen natürlich begeistert von dem genialen Konzept . 😉 Und manchmal arbeiten sie zufällig neben der Uni noch in einem kleinen, feinen Radiosender, der solche Projekte gerne mal in einem Beitrag vorstellt. Mit ein bisschen Glück wird unser lustiges Sprechtraining bald die Proben verlassen und in ganz Berlin zu hören sein.  Und wer dann noch keine Lust bekommt, bei Ödipedia mitzuschreiben, dem ist wohl nicht mehr zu helfen…

Drahton, das sprechende Fahrrad

25. August 2008 (19:28:10) | Verschiedenes | Von: Benedict

Auf ödipedia.de wurden erste neue Rollen in den Text eingefügt.

Drahton, das sprechende Fahrrad gehört dazu. Ich bin zwar nicht für Drahton verantwortlich (und weiß auch nicht, wer es war), finde die Idee aber toll. In ein Stück, in dem die Füße und das Umherirren eine so große Rolle spielt, ein sprechendes Fahrrad einzuführen, dass weder Füße hat, noch Mühe dabei längere Strecken zu überwinden – großartig. Und was sagt das Fahrrad? Zum Beispiel (im Prolog des 1. Teils) sowas: „Was das Fahrrad spricht, vergesst es nicht. Es wird in Zukunft euch noch nützen und euch vor großem Unheil schützen.“ Drollig.

Mehr »

Zeigen und Verbergen

21. August 2008 (15:55:25) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Gestern hat mir Hans das Bühnenbildkonzept für Ödipedia vorgestellt. Es ist genial.

Details will ich noch nicht offenbaren, sobald wir Bilder haben stelle ich die online, die sind dann auch deutlicher als jede Erklärung sein kann. Aber ich will erläutern, warum mir Hans Idee so gut gefällt:

  • Sie macht es möglich, Teile der Bühne zu verbergen und wieder zu zeigen. Der Umgang der Figuren mit Wissen kann hiermit visualisiert werden. Mehr »

Medaillen für Wissen

20. August 2008 (09:11:08) | Verschiedenes | Von: Annika

Ich bin gerade auf einen Artikel über einen Wettbewerb in Wikipedia gestoßen. Der beste Beitrag wird gekürt. Wenn das mal kein Grund ist, noch etwas genauer nachzuforschen?  Im Gegensatz zu Ödipus, der ja durch sein ewiges Nachforschen so ziemlich alles verloren hat, was er besaß, kann man hier durch einen gut recherchierten Artikel richtig Geld bekommen – und die Medaille gibts gleich obendrauf :-)

Web 2.0 trifft Theater

19. August 2008 (20:07:47) | Neuigkeiten | Von: Benedict

Die Hannoversche Allgemeine hat schon am Freitag in der Rubrik Netzgeflüster unter dem Titel „Web 2.0 trifft Theater“ einen sehr guten Artikel über uns geschrieben. Habe ich leider jetzt erst entdeckt. Sowohl auf Antigone 2.0, als auch auf Ödipedia wird eingegangen. Ich habe mir gerade einige weitere Artikel aus dieser Rubrik angesehen und kann sie im großen und ganzen nur empfehlen: Lesenswert! :-)