Antigone 2.0 Logo




Komm! Ins Offene, Freund!

20. Juni 2008 (17:31:21) | Verschiedenes | Von: Benedict

Wer ein Theaterfestival unter ein von Hölderlin verfasstes Motto stellt, muss sich auch darauf gefasst machen, dass ich es besuche. 😉 Schließlich ist Hölderlin für uns sehr wichtig – immer wieder greifen wir auf seine Texte, oder Passagen aus seinen Texten zurück. Das gilt natürlich vor allem für unsere erste Inszenierung, Antigone 2.0.

Am 23.06.2008, 24.06.2008, sowie vom 30.06.2008 bis zum 06.07.2008 bin ich in Halle. An den ersten beiden Tagen beim Symposium auf der Kulturinsel (das Programm des Symposiums ist übrigens online unglaublich schwer zu finden, daher für alle Interessierten nochmal am Ende dieses Beitrags) und ansonsten bei 8 Aufführungen: Cet Enfant, Dritte Generation (freue ich mich besonders drauf, ist vom Habimah Theater, Israel), Take it Away, The infinite pleasures of the great unknown, La Pesca, Shift the center, China und Back in the USSR. Wer mich treffen will, kann sich gerne per Mail melden.

Bild: Deutschsprachige Wikipedia.

Das Programm des Symposiums am 23./24. Juni 2008 auf der Kulturinsel Halle

Montag, 23. Juni 2008

  • 10.00 Uhr: Begrüßung
  • 10.30 Uhr: Krater und Kuppel. Gebaute Zeit in Hölderlins Naturtheater
  • 11.30 Uhr: Fluch über sie: Oedipus/Empedokles
  • 12.30 Uhr: Hölderlins Denken des Offenen und das andere Fest des Theaters
  • 15.30 Uhr: Die Welt der Dinge. Schau- und Schriftkultur in Halle
  • 17.00 Uhr: Dinge der Welt

Dienstag, 24. Juni 2008

  • 10.00 Uhr: Two insights to a democratic body in Dance: Politics in Choreography
  • 11.30 Uhr: Torsten Maß im Gespräch mit Jörg Wiesel
  • 12.30 Uhr: Abschluss

Kommentare

Kommentar von Benedict
Zeit: 19. September 2008, 12:31:31

Mir fällt gerade auf, ich habe nie geschrieben wie ich die Aufführungen fand. Also hier in aller Kürze:

Hervorragend:
Shift the Center

Sehr gut:
Take it Away
Cet Enfant
The infinite pleasures of the great unknown

Ganz ok:
Dritte Generation

Schlecht:
La Pesca (Ein schlechter Scherz.)
China (Das ist ein Diavortrag! Kein Theater! Aber als Diavortrag angekündigt wäre es vermutlich ganz ok.)

Grottig:
Back in the USSR (Bin rausgegangen)

Kommentar abgeben