Antigone 2.0 Logo




Liebe ist kälter als der Tod *

03. November 2007 (11:14:54) | Verschiedenes | Von: Benedict

Die beiden Darsteller der Nina-VariationenKonstantin liebt Nina. Nina liebt Trigorin. Der küsst auf dem Flur Konstantins Mutter. Mascha trägt Trauerkleidung. Und ist verliebt in Konstantin, heiratet aber Medwedjenko. Einer der interessantesten Aspekte von Tschechows Möwe sind die Beziehungen und Sehnsüchte zwischen Menschen. Die Frage, wie man letztere offenbart und wem. Und schließlich ob es eine glückliche Liebe überhaupt geben kann. Auf all das konzentriert sich das Stück „Die Nina-Variationen“ von Stephen Dietz (Regie und Übersetzung: Tamara Hahn), welches derzeit von Xdeluxe am Theater Zerbrochene Fenster – wo wir auch Antigone 2.0 spielen werden – aufgeführt wird.

Der Clou: In 41 Szenen wird die Beziehung zwischen Nina und Konstantin immer wieder variiert. Radikale Ehrlichkeit, selbstreflexive Betrachtung des Theaters, ironische Behauptungen und Gerede um den heißen Brei wechseln sich ab. Bei Szene 13 wird geflüstert: „Wir müssen warten, bis es vorbei ist. Bis diese schreckliche Zahl durch die nächste ersetzt wird.“ (Frei aus dem Gedächtnis zitiert) Dass dann die nächste Szene zur 13ten wird und diese ebenfalls nicht gespielt werden kann, ist ein genialer und vor allem amüsanter Einfall.

Besonders angenehm an den Nina-Variationen: Das Stück ist nicht nur für literarisch Vorgebildete. Alessa, die Tschechows Möwe ebenso wenig gelesen hatte wie Roman und Miriam, war zum Beispiel von der Aufführung begeistert. Natürlich erschließen sich mit der Lektüre des großartigen Werks weitere Anspielungen.

Xdeluxe führt die Nina-Variationen am Theater Zerbrochene Fenster noch vom 03.11.2007-05.11.2007 und vom 09.11.2007-12.11.2007 auf. Beginn ist jeweils 20:00 Uhr.

* = Vielleicht hat es der ein oder andere schon gemerkt: Diese Beitrag hat nichts mit dem gleichnamigen (absolut sehenswerten) Film Rainer Werner Fassbinders zu tun. Der Titel klang nur so schön. :-)

Kommentare

Kommentar von Theater Tickets
Zeit: 09. November 2007, 11:07:24

Gibt es irgeneine Chance die Tickets auf dem Internet zu kaufen?

Kommentar von Benedict Roeser
Zeit: 09. November 2007, 15:21:01

Tickets für die Nina-Variationen gibt es soweit ich weiß nicht im Internet.
Wenn es um Tickets für Antigone 2.0 geht: http://www.antigone20.de/shop/

Kommentar abgeben