Antigone 2.0 Logo




Gin Tonic in Berlin – with YOU!

03. November 2007 (22:17:36) | Proben | Von: Mandy

Antigone in Gedanken Die Überschrift meines heutigen Blogeintrags bezeichnet eine der großartigen Impro-Übungen, mit denen uns Stefan heute aufgewärmt hat. Ich kam leider erst zu einem späteren Zeitpunkt in den Genuss derselbigen, da ich erst um 14:15 Uhr anwesend sein musste. Allerdings kam ich dann doch schon eine halbe Stunde früher, wodurch ich noch ein bisschen bei der Probe vom Seher und dem imaginären Kreon (Haimon stellte sich netterweis als Ersatz zu Verfügung) zuschauen konnte. Es ist interessant zu sehen, wie sich Szenen und natürlich auch deren Beteiligten weiterentwickeln.

Eine weitere Übung, bestand aus dem „Zuwerfen“ von Grimassen, die grausige Ausmaße annahmen. Ich erkannte meine Kollegen ja fast nicht mehr wieder! 😉 Ach ja, nicht zu vergessen das grandiose Spiel, etwas darzustellen – wie z.B. einen Baum -, an dem dann ganz schnell ein Apfel hing. Und in dem (dank meiner schnellen Reaktion) ziemlich schnell der Wurm drin war.


Bis ungefähr 17 Uhr probten wir dann meinen Prolog und die anderen Szenen, wobei sich Romans Abwesenheit doch relativ stark bemerkbar machte. In den Dialogen fiel es mir schon schwer auf das Gesagte zu reagieren. Stefan gab sich alle Mühe, einen überzeugenden Kreon zu mimen. Doch er ist und bleibt nun mal mein Verlobter Haimon…

Der Prolog klappte von Mal zu Mal besser. Auch die schwierigen Flüster-Passagen überzeugten den Regisseur schließlich. Ich glaube, das ist meine Lieblingstextstelle. Herrlich SCHIZOPHREN halt! :-)

Weitere Probenfotos

Kommentare

Kommentar von Theater Tickets
Zeit: 09. November 2007, 11:10:32

Und wie kann man diese neue Version der Antigone buchen? Vielleicht per Inetrnet?

Kommentar von Konzert Tickets
Zeit: 09. November 2007, 11:47:50

Gin Tonic und Theater – wie passt denn das eigentlich zusammen? :)

Kommentar von Benedict Roeser
Zeit: 09. November 2007, 16:21:47

1)
http://www.antigone20.de/shop/ bzw. auf dem Tickets&Mehr Knopf oben im Menü.

2) Ich erläutere mal die Impro-Übung: Eine Person nennt ihr Lieblingsgetränk (z. B. Gin Tonic), es folgt die nächste Person, usw. nach der letzten Person fängt die erste wieder an. Gleichzeitig wird in anderer Reihenfolge der Personen der Name einer Stadt (z. B. Berlin, Paris,…) genannt. Zusätzlich sagt man noch in einer dritten Reihenfolge „You!“ zueinander und tauscht mit der jeweiligen Person den Platz. Es ist alles sehr verwirrend. 😀

3)
Werbung entfernt.

Kommentar von Antigone
Zeit: 09. November 2007, 22:26:24

???

Kommentar von Benedict Roeser
Zeit: 09. November 2007, 22:46:09

!!! 😉

Kommentar von Der Bote
Zeit: 10. November 2007, 01:09:54

… *g*

Es macht außerdem großen Spaß. Ich finde, wir sollten jede Probe damit anfangen. Und uns anschließend mit Romans toller Impro-Summ-Übung ein(singen)sprechen.

Echt, selbst wenn Antigone 2.0 ein totaler Flop werden sollte (was recht unwahrscheinlich ist, bei den gefühlten Milliarden Postkarten, die ich bis jetzt verteilt habe…), alleine wegen dieser tollen Übungen hätte sich das Theaterspielen gelohnt. 😀

Kommentar von Antigone
Zeit: 11. November 2007, 21:29:21

Röööschtöööösch…

Kommentar abgeben