Antigone 2.0 Logo




Der Albtraum

27. September 2007 (13:42:43) | Verschiedenes | Von: Benedict

U-Bahn in BerlinHeute Nacht hatte ich einen furchtbaren Albtraum. Ich habe von der Premiere unserer Inszenierung geträumt und alles ging schief. Zunächst hatte niemand mir gesagt, dass eine U-Bahn mitten durch unseren Bühnenraum fährt (ohne Zwischenhalt, die fuhr nur durch) und die Geräuschkulisse war schon etwas unangenehm. Dann war nichts rechtzeitig fertig: Das Publikum saß schon (wenn auch spärlich), während ich noch Tische verrückte etc.

Getoppt wurde die Situation dadurch, dass ein Tisch, der an eine bestimmte Stelle sollte, ständig wieder weggetragen wurde. Ich habe dann den Verursacher darauf angesprochen und es hieß, der Catering-Service brauche diesen Tisch, um darauf Wein auszuschenken. Der Wein sei aber fast alle und ich müsse mir das mal anschauen. Daraufhin habe ich Weinreste aus zurückgegebenen Gläsern zusammengefüllt, sodass man noch einige Gläser Wein mehr ausschenken kann. (Würde ich in Wirklichkeit natürlich nie tun.)

Als ich Teammitglieder darauf ansprach, mir doch mal eben kurz behilflich zu sein (während ein Lautsprecher ein weiteres, fehlendes Teammitglied ausrief, ähnlich wie ein verlorenes Kind im Kaufhaus), sagten sie nur, dass sie darauf gar keinen Bock hätten. Schließlich bin ich vor das Publikum getreten und habe verkündet, dass die Premiere leider aus „technischen und persönlichen Gründen“ um einen Tag verschoben werden müsse. In dem Moment rauschte wieder eine U-Bahn vorbei und ich bin aufgewacht.

Dann habe ich mich entschlossen, doppelt so hart zu arbeiten, damit es eben nicht so kommt. 😉 Daraus sind heute morgen u. A. ein paar Dokumente entstanden, die in unserem hervorragend sortierten Downloadbereich abrufbar sind:

Unter Proben wird nun auch die Probe am letzten Sonntag aufgeführt.

Und noch einige Anmerkungen: Natürlich handelte es sich nur um einen Traum. Durch den Bühnenraum fährt keine U-Bahn. Wein wird im Zuschauerraum natürlich auch nicht ausgeschenkt, es gibt allerdings im Foyer Getränke zu kaufen. Mein Team ist nahezu perfekt. Und die Premiere wird natürlich großartig.

Kommentare

Kommentar von Antigone
Zeit: 27. September 2007, 22:55:25

Oh mein Gott, Benedict! Unsere Premiere wird toll werden, mach‘ dir keine Sorgen! Konnte dich denn Alessa wenigstens ein bisschen beruhigen, als du aufgewacht bist?

Kommentar von Der Bote
Zeit: 28. September 2007, 23:06:17

Alessa war doch arbeiten, ab 5:30 Uhr… Aber jetzt ist gottseidank vorbei. ^^ Wieder Zeit für Theater.

Kommentar von Sophia
Zeit: 29. September 2007, 15:02:53

Ein schlimmer Traum, jaja, aber hast du (nur zur Sicherheit) nochmal nachgefragt, ob wirklich KEINE U-Bahn durch euren Aufführrungsraum fahren?

Kommentar von Benedict Roeser
Zeit: 29. September 2007, 17:44:43

Ich habe mir den Raum gestern extra nochmal angesehen.

Kommentar von Suanne Eigner
Zeit: 30. September 2007, 13:01:48

Lieber Benni,
ich kann dir sagen es werden noch viel schlimmere Alpträume kommen!!!!!:) Also sei einfach voll locker! Das weiß ich aus Erfahrung. Mach dir keine Sorgen, du bist ein wunderbarer Regisseur und du hast eine tolle coole Truppe.
Sonnige Grüße bis bald
Susi und Clan

Kommentar abgeben